Das richtige Sparplan-Depot für Aktien

Bevor es überhaupt mit den Aktien und dem Sparen losgehen kann, muss der passende Online-Broker bzw. das passende Depot gefunden werden. Ich habe hier einmal einige Anbieter aufgelistet bei denen es möglich ist Aktien per Sparplan zu besparen.

Consorsbank*ING *.comdirekt*
DepotführungKostenlosKostenlos3 Jahre Kostenlos
Ordergebühren4,95 € + 0,25 %4,90 € + 0,25 % 4,90 € + 0,25 %
Sparplan Aktienüber 330über 450über 150
Sparplanratemind. 25 €mind. 50 €mind. 25 €
Sparplangebühr1,50 %1,75 %1,50 %

Consorsbank

Die Consorsbank bietet aktuell über 330 sparplanfähige Aktien an. So sind alle 30 Aktien aus dem Deutschen Aktienindex (DAX) und alle 50 Aktien aus dem MDAX, alle Aktien aus dem Global Stoxx 150 und ausgewählte Unternehmen des NASDAQ-100 sparplanfähig. Ein aktuelle Liste der Consorsbank findest du hier. Die Depotführung ist kostenlos und die Sparplangebühr beträgt 1,50% vom Sparbetrag. Dieser muss mindestens 25€ betragen und somit würde eine Gebühr von 0,37€ anfallen. Bei Namensaktien fällt eine zusätzliche Gebühr von 1,95€ an. Dieser Eintragung kann man aber widersprechen und zahlt somit keine zusätzlichen Gebühren.

Das Ausführungsintervall kann flexibel zwischen monatlich, alle zwei Monate, vierteljährlich oder halbjährlich gewählt werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit eine Dynamik des Sparbetrages um 2,50 %, 5,00 %, 7,50 % oder 10,00 % p. a. festzulegen. Die Ausführung kann wahlweise am 1. oder 15. des Monats erfolgen. Zudem kann der Sparbetrag per Lastschrift von einem externen Konto abgebucht werden.

Trader-Konto_468x60

ING

Bei der ING wird das Depot ebenfalls kostenlos angeboten und es werden aktuell über 450 sparplanfähige Aktien angeboten. Die Sparplangebühr ist etwas höher und beträgt 1,75 % des Sparbetrages. Dafür fällt für den Kauf von Namensaktien keine zusätzliche Gebühr an. Der Mindestsparbetrag beträgt 50€, somit fallen mit der genannten Gebühr 0,88€ pro Transaktion an.

Die Sparpläne können monatlich, zweimonatlich und quartalsweise ausgeübt werden, jeweils zum 1. oder 15. des Monats. Der Sparbetrag kann jeder Zeit geändert, pausiert oder dynamisiert werden. Leider kann die Sparrate nur von dem ING Verrechnungs-/Referenzkonto abgebucht werden.

GefÃŒhrenfrei kaufen - Rund 1.000 ETFs

Comdirect

Bei der Comdirect ist das Depot für die ersten drei Jahre garantiert kostenlos. Nutzt man das Depot anschließend für eine regelmäßige Wertpapiersparplan-Ausführung (mindestens 1 Ausführung pro Quartal), dann bleibt es ebenfalls kostenlos. Ansonsten betragen die monatlichen Kosten 1,95 €. Mehr als 150 Deutsche Aktien aus den Indizes DAX, MDAX, TecDAX und neu SDAX stehen für einen Sparplan zur Auswahl. Die Sparplangebühren betragen 1,5 % vom Sparbetrag! Für jede Sparplantransaktion bei Namensaktien werden zusätzliche 0,95 € berechnet.

Die Ausführungen können monatlich, zweimonatlich und quartalsweise eingestellt werden. Zudem gibt es eine große Auswahl an Kauftagen, es kann zum 1., 7., 15. oder zum 23. ausgeführt werden. Der Sparbetrag kann jederzeit geändert werden. Zudem kann der Sparbetrag per Lastschrift von einem externen Konto abgebucht werden.

Fazit

Im Großen und Ganzen weisen die Online-Broker ähnliche Produkte auf und bieten natürlich noch viele weitere Produkte neben den Aktien-Sparplänen an. In diesem Fall geht es aber eben um diese Aktiensparpläne, daher bin ich auch nur auf diese Punkte eingegangen.

Für mich waren die folgenden Punkte ausschlaggebend:

  • Große Auswahl an Aktien
  • Geringe Gebühren pro Sparplantransaktion
  • Niedriger Mindestsparbetrag, um mehr Aktien wählen zu können

Aus den genannten Gründen habe ich mich für die Consorsbank entschieden und nutze dort das Depot für meine Aktien-Sparpläne.

Ein Gedanke zu „Das richtige Sparplan-Depot für Aktien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.