Dividenden – Was ist das?

Viele von euch haben sicherlich schon von Aktien, Fonds und ETF’s gehört. Im Zusammenhang mit Aktien ist bestimmt auch schon mal das Wort „Dividende“ gefallen. Aber was ist das eigentlich?

Aktien und Dividenden gehören zusammen, denn ohne Aktie gibt es auch keine Dividende. Von daher möchte ich auch nochmal kurz erklären was unter eine Aktie zu verstehen ist. Es handelt sich dabei um ein Wertpapier, das den Anteil an einer Aktiengesellschaft (AG) verbrieft. Die Aktiengesellschaften können sich mit der Veräußerung von Aktien auf dem Aktienmarkt benötigtes Eigenkapital beschaffen. Mit dem Kauf einer Aktie ist der Aktionär somit Gesellschafter der AG.

Bei der Dividende handelt es sich um die Gewinnbeteiligung an einem Unternehmen. Die Dividende ist eine pro Aktie geleistete Zahlung an den Aktionär. Die Höhe der Dividende wird vom Vorstand vorgeschlagen (Gewinnverwendungsvorschlag) und von der Hauptversammlung des Unternehmens beschlossen. Somit hat der Aktionär an dieser Stelle auch ein Mitspracherecht, da ihm das Recht zusteht an der Hauptversammlung teilzunehmen. Ein Recht auf die Dividende besteht allerdings nicht, so können beispielsweise unternehmerische Gründe dagegen sprechen eine Dividende auszuschütten.